HINWEIS:
Das Design dieser Website basiert komplett auf CSS-Stylesheets. Wenn Sie diese Nachricht sehen können, bedeutet das, das ihr Browser entweder kein CSS interpretieren kann oder Sie diese Funktionalität abgeschaltet haben.
Die Seite bleibt trotzdem vollständig funktionstüchtig!
 
Wenn Sie einen Browser herunterladen möchten, der CSS interpretieren kann, empfehlen wir Ihnen eine der folgenden Websites: www.opera.com, www.mozilla.org!
 
Newsletter bestellen:
   
Rabatt-Suche:
HOME            NEWSLETTER :: PLUS            TOP 10 :: VON A-Z           BLOG :: WERBUNG :: KONTAKT

NEUE RABATTE

Die neusten Presserabatte
per Newsfeed:
RSS-Feed

MEIN BLOG

Weitere 313 Einträge
finden Sie im Archiv.

Die neusten Blog-Einträge
per Newsfeed:
RSS-Feed

TOP-RABATTE


T-Online hatte technische Probleme bei Journalistenanfragen (Update)

Erschienen am 0.00.0000 in der Kategorie Rabatt / Autor: Sebastian Brinkmann


Seit T-Online vor einigen Wochen angefangen hat, Journalisten auf kostenpflichtige Tarife umzustellen, weil sie keinen Presseausweis eingerichtet haben, hagelt es negative Feedbacks: Journalisten berichten darin, dass sie ihren Ausweis inzwischen mehrfach geschickt haben - und trotzdem weiterhin Grundgebühr abgerechnet wird. Wie gewohnt habe ich T-Online auf die negativen Feedbacks hingewiesen - und bekam bis heute keine Antwort.

Heute nun meldete sich Pressesprecher Georg von Wagner und berichtet, dass die Deutsche Telekom durch eine Systemumstellung die Anfragen der Journalisten nicht bearbeiten konnte. Das Problem sei inzwischen aber behoben und die Anfragen würden nun "mit Hochdruck" bearbeitet. Sobald ich mehr erfahre, berichte ich hier im Blog darüber.

Update: Jetzt gibt es auch eine offizielle Stellungnahme. "Im Rahmen einer Systemumstellung kam es zu einem technischen Fehler, daher konnten nicht alle eingehenden Aufträge zur Verlängerung des Internettarifs für Journalisten sofort bearbeitet werden. Der Fehler ist mittlerweile behoben, und wir arbeiten mit Hochdruck daran, alle Aufträge abzuarbeiten. Kunden, denen aufgrund des Systemfehlers ein erhöhtes Entgelt berechnet wurde, erhalten in der nächsten oder übernächsten Rechnung eine entsprechende Verrechnungsgutschrift."




 Weitere Blog-Einträge in dieser Kategorie:

 Klicken Sie auf "Mehr", um weitere 312 Blog-Einträge zu lesen.



Feedbacks der User:

Bisher keine Feedbacks zu diesem Beitrag veröffentlicht!


Ihr Feedback hinzufügen
 
 
[Valid RSS] Valid XHTML 1.0 Transitional

Letzte Aktualisierung: 24.07.2017
Impressum | Datenschutzerklärung | Kontakt | Pressekonditionen melden
Design and CSS by Koeln30 - Design and Coding